Vol.1
Vol.2
Vol.3
Bahnsteigkanten
Mit den Neuheiten 2019 im Basisheft Vol. 3, bieten wir Ihnen für das C-Gleis Programm alle SO-Höhen an, die Sie in Wirklichkeit bei der Bahn vorfinden werden. Weitere Gleissystem, sind bereits in der Entwicklung! Warum unterscheiden sich die SO-Höhen bei den unterschiedlichen Modelleisen-
Auch auf unserer Homepage haben wir die Bahnsteigkanten nach den SO-Höhen für Sie sortiert. So gestaltet sich die Orientierung für Sie als ein leichtes.
bahnhersteller? Die SO-Höhe wird immer von der Schwellenoberkante errechnet. Dass heißt, das von uns immer die Höhe der Bahnschwellen und gegebenenfalls des Schotterbett mit berücksichtigt werden muss. Dieses muss natürlich bei der Bahnsteighöhe mit einberechnet werden und dadurch ergeben sich im Modellbahnbereich, je nach Gleissystem unterschiedliche Höhen. Da wir aber daran interessiert sind, das Vorbild auf Ihre Anlage zu bringen, gehen wir sehr gerne den großen Aufwand ein. In der Grafik erklären wir Ihnen, die einzelnen SO-Höhen und ihren Nutzungszweck. Die Abgebildeten SO-Höhen sind in der Grafik un- abhängig von Ihrem Gleissystem.
Bahnsteigdach
Das Bahnsteigdach schützt die Reisenden vor Wettereinflüssen aller Art. Deswegen ist dieser Bau auch unablässig für jeden Bahnsteig. Auch dieses Thema wurde Im Modusteck Bahnsteigsystem bedacht und vorbildlich in unterschiedlichen Epochen umgesetzt. Wir bieten Ihnen einige Arten/Varianten von Bahnsteigstützen/-dächer in unserem Sortiment an. Die Montage und Hand- habung ist sehr leicht möglich und kann von jedem in wenigen Minuten vollbracht werden. Es spielt keine Rolle ob Sie einen Mittelbahnsteig/Inselbahnsteig oder einen seitlichen Bahnsteig verbauen. Wir haben im Sortiment immer das passende Bauteil wie Sie anhand der Beispielbilder sehen können. Wir bieten Ihnen selbstverständlich auch die Möglichkeit an, mit unseren Bahnsteigdach vorbildlich den Bereich der Ab- und Aufgängen mit Bahnsteigstützen zu überspannen. Diese Art von Bahnsteigstützen finden Sie auch häufig in der Wirklichkeit wieder.
Seitlicher Bahnsteig
Mittelbahnsteig/Inselbahnsteig
Der Bahnsteigbelag ist aktuell auf die C-Gleis Geometrie ausgelegt, kann aber selbstverständlich auch für weitere Gleisgeometrien genutzt werden. Weitere Gleisgeometrien folgen demnächst. Die Montage des Bahnsteigbelag ist mit einlegen in der Bahnsteigkante auf die Nut abgeschlossen. Die Fixierung mit Holzleim stellt eine perfekte Klebeverbindung da. Ein unterbauen des Bahnsteigbelag durch die Unterbaustützen, schützt den Bahnsteigbelag vor dem durchbiegen. Wir werden zukünftig weitere Dekore für den Bahnsteigbelag anbieten. Die Materialstärke von 1 mm mit zwei wählbaren Belaglängen von 147 mm und 292 mm, bietet eine leichte Bearbeitung für spezielle und außergewöhnliche Konstruktionen. Nutzen Sie unser Bahn- steigsystem herkömmlich, ist selbstverständlich keine Bearbeitung notwendig. Wir bieten folgende Bahnsteigbreiten an. Hierzu müssen Sie auf beiden Seiten jeweils 2 mm für die Breite der Bahnsteigkanten anrechnen.
32,2 mm (C-Gleis Zwischenraum zwischen zwei Weichen/Kreuzungen 24611/24612/24620/24624/24640) 75,2 mm (C-Gleis Zwischenraum zwischen zwei Weichen/Kreuzungen 24611/24612/24620/24624/24640 + 24094 oder 24649) 110 mm (C-Gleis Zwischenraum zwischen zwei Weichen/Kreuzungen 24611/24612/24620/24624/24640 + 24188 oder 24611/24612/ 24620/24624/24640 ) 147,4 mm (C-Gleis Zwischenraum zwischen zwei Weichen/Kreuzungen 24611/24612/24620/24624/24640 + 24094 + 24188/24611/ 24612/24620/24624/24640 ) Je nachdem welche Epoche Sie verbauen möchten, haben Sie die Möglichkeit zwischen einem Blindenleitsystem und ohne Blindenleitsystem zu entscheiden. Zum colorieren des Blindenleitsystem sind alle Gängigen Farbprodukte möglich. Warum colorieren wir das Blindenleitsystem nicht ab Werk? Eine Colorierung wäre möglich, da sich aber die Varianten im Vorbild farblich unterscheiden, überlassen wir sicherheits- halber dem Kunden die farbliche Gestaltung des Blindenleitsystem.
Unserer Bahnsteighalle bietet Ihnen eine Nachbildung einer typischen Bahnsteighalle in den Epochen III, IV, V und VI. Die Breite der Bahnsteig- halle ist an der C-Gleis Geometrie ausgelegt. Selbstverständlich ist die Bahnsteighalle modular aufgebaut und kann in den Längen 147 mm und 292 mm verlängert werden. Dieses sind die herkömmlichen Maße, die unser Bahnsteigbelag als Länge vorgibt. Somit ist Ihnen eine bündige Montage der Bahnsteighalle mit dem Bahnsteigbelag gegeben.
Die Bahnhallenstützen können zu jeder Bahn- steighöhe mit einem scharfen Messer oder mit einer Tischkreissäge gekürzt werden. Der Lieferzustand, ist immer Bodenkante.
Da die Bahnsteighalle eine korrekte Durchfahrtshöhe besitzt, können Sie wie im Vorbild eine Oberleitung ohne Anpassungen verbauen.
Welche Bahnsteighallenbreite steht mir zur Verfügung? Durch die offenen Fassadenteile, haben Sie stehst einen vollen Einblick auf Ihre Schmuckstücke. Sie haben auch optional die Möglichkeit die Dachpartie noch individueller anzupassen und mit unterschiedlichen Oberlichtern zu versehen, um noch mehr Einblick in die Bahnsteighalle von oben zu erhalten.
Bahnsteigmontage
1.
2.
3.
4.
Platzieren Sie die Bahnsteigkanten, an Ihrem gewünschten Ort. Fixieren Sie diese mit Schrauben oder mit Klebstoff auf dem Untergrund. Wahlweise können Sie selbstverständlichen den Bahnsteig auch lose zum entnehmen/hinstellen (Ideal für Bodenbahner geeignet) nutzen. Hierfür erleichtern unsere Bahnsteig Bodenplatten die Montage.
Platzieren Sie nun die Abschluss-Kante und die Zwischenraumfüller. Fixieren Sie diese mit Schrauben oder mit Klebstoff auf dem Untergrund.
Streichen Sie nun Klebstoff auf die Ablagekante auf und verkleben Sie diese dann mit dem Bahnsteigbelag. Achtung: Haben Sie die Bahnsteigkanten auf den Untergrund aufgeschraubt oder verklebt ist nach der Trocknung ein herankommen nicht mehr möglich!
Achten Sie bei der Montage auf bündige und schlüssige Übergänge
2.1
Platzieren Sie nun die Abschluss-Kante und die Zwischenraumfüller, halten Sie hierfür den Bereich der Öffnung frei.. Fixieren Sie diese mit Schrauben oder mit Klebstoff auf dem Untergrund.
3.1
Streichen Sie nun Klebstoff auf die Ablagekante auf und verkleben Sie diese dann mit dem Bahnsteigbelag. Sie haben die Möglichkeit zuvor schon die Öffnung (Treppe, Aufzug usw. )mit dem Zubehör auszustatten Achtung: Haben Sie die Bahnsteigkanten auf den Untergrund aufgeschraubt oder verklebt ist nach der Trocknung ein herankommen nicht mehr möglich!
In wenigen Schritten zum fertigen Bahnsteig
5.
6.
Ermitteln Sie Ihre wunschPosition wo die Bahnsteigstützen angebracht werden sollen. Wir emfehlen auf eine Länge von 292 mm mindestens 3 Bahnsteigstützen. Empfehlung: Messen Sie die Mitte aus. In der Mitte erfolgt die Montage der ertsen Bahnsteigstütze. Messen Sie nun von der Mitte aus in beide Richtungen mm. nun haben Sie bei weiteren Bahnsteig dachanbauten immer den korrekten Mittelpunkt
7.
kleben Sie nun mit einem Klebstoff das Bahnsteigdach auf und fixieren Sie es mt Klammern. achten Sie darauf, dass das Dach mittig aufgebracht wird um einen s auberen Übergang zu allen Seiten zu haben
Die Montage der Bauteile H0162004 U.H087005/H087006 ist natürlich auch leicht gehalten. Führen Sie die Dachstreben in die Bahnsteigstütze ein .Platzieren Sie die Stützen mit einem korrekten Abstand wie Sie es wünschen . Eine fixierung kann erfolgen. Sollten Sie noch Zubehör nutzen wollen, montieren sie dies bitte vor der ver- klebung. Dieses Bahnsteigdach ist für eine verlegung auch in Kurven ausgelegt/geeignet. Je Nach an- forderungen, nutzen sie bitte das korrekte Bahnsteigdach Folgen Sie bei der Dachplattenmontage Schritt 7.
8.
Bahnsteigdach
Gleisgeometrie (C-Gleis)
Bahnsteig Zubehör
Jeder Bahnsteig bekommt noch mehr Leben, wenn dieser vorbildlich ausgestattet ist. Mit unserem großem Portfolio an Bahnsteig-Zubehör bekommen Sie noch mehr Realität auf Ihren Bahnsteig, Bahnhof oder Bahnhofsvorplatz.
Zu Besuch bei Frank Buttig und der Firma Xtrain24
Copyright by Modellbahn-Engl.de 2009-2019
Colorierung des Blindenleitsystem
Die Colorierung des Blindenleitsystem-Streifen kann durch unterschiedliche Methoden vollzogen werden. Bevor wir aber über die Technik des Colorieren sprechen, wollen wir als erstes das Thema Farbsystem ansprechen. Die Bahnsteigkanten und der Bahnsteigbelag werden mit dem RAL-Ton 7045 (Telegrau) grundiert. Die Grundierung ermöglicht Ihnen ein leichteres und deckenderes Ergebnis Ihrer Wunschfarbe an der benötigten Stelle. Für die Nutzung unterschiedlicher Farbsystem die auf Wasser- oder Lösemittel basieren ist die Grundierung ideal geeignet. Sie können somit mit Lackfarben, E-Mailfarben, Lackstift 2-4mm, Dispersionsfarben, Silikatfarben, usw. Ihr Blindenleitsystem farblich gestalten. Für Personen mit ruhigen Händen empfehle ich einen etwas dickeren Lackstift. Gerne kann man diesen Lackstift an einem Lineal entlang führen. Sollten Sie etwas unsicher mit dem Farbauftrag sein, nutzen Sie bitte ein Klebeband zum abkleben an den Kanten (siehe Bild). Ich empfehle hierfür leicht klebende Klebebänder (Tesa, Paketklebeband, UV-Klebeband, Kreppklebeband). Von der Nutzung von Panzertape, Gaffaband oder Gewebeband rate ich ab. Sie haben die Möglichkeit die Farbe mit dem Stift, Pinsel, Lackierpistole oder einer Sprühdose aufzutragen. Lassen Sie die Farbe ausreichend trocknen, bevor Sie das Klebeband wieder abziehen.